Vegan Chocolate Chip Cookies: Wie backt man gesunde Chocolate Chip Cookies am besten?


Marilis Chocolate Chip Cookies mit Oatly Milch fotografiert

*Ad. Oatly Hafermilch

Chocolate Chip Cookies haben oft das Problem, dass sie zu viel Zucker enthalten und nicht wirklich als guter, kleiner Snack dienen. Wir zeigen euch, die ihr gesunde Schokokekse backen könnt, die man genießen kann, ohne unheimlich Kalorien zu sich zu nehmen.

 

INHALT

  • Substituierte Zutaten unseres Rezeptes
  • Zutaten für die vegan Chocolate Chip Cookies
  • Ideen, wo ihr die Zutaten für unsere vegan Chocolate Chip Cookies bekommt
  • Anleitung
  • Warum wir unsere vegan Chocolate Chip Cookies gerne essen und welche Zutaten ihr sonst noch so mit reinmischen könnt

 

Substituierte Zutaten unseres Rezeptes

Mehl: Das vegan Chococolate chip cookies Rezept ist ganz einfach und geht wirklich schnell. Damit ihr keine Zucker- und Kalorienbombe habt, haben wir einige Zutaten eines normalen Chocolate Chip Cookie Rezept substituiert. Wir haben anstelle von normalem Mehl Hafermehl* genommen. Ein gutes Bio-Hafermehl findet ihr hier*. Falls ihr eine Küchenmaschine zuhause habt, könnt ihr auch einfach Bio-Haferflocken* nehmen und diese mit der Küchenmaschine zu Mehl zerkleinern.

Zucker: Wir haben zudem braunen und normalen Haushaltszucker gemischt in unserem Rezept. Es gibt viele Meinungen dazu, ob brauner Zucker gesünder ist als Haushaltszucker oder nicht, wir haben lediglich braunen Zucker genommen, da er leicht nach Karamell schmeckt und wir diesen Geschmack einfach sehr gerne haben. Generell haben wir das Rezept mit wenig Zucker ausgelegt, da noch Schoko Drops dazukommen, die wiederum auch süß genug sind. Unsere gesunden Chocolate Chip Cookies brauchen eben nicht so viel Zucker.

Nussfans aufgepasst: In unseren Chocolate Chip Cookies haben wir ebenfalls Walnüsse verarbeitet. Diese kann man einfach im Mörser oder in einer Küchenmaschine zerkleinern und auch im Keksteig untermischen. Man kann anstelle von Walnüssen auch Macadamia oder geschälte Haselnüsse nutzen, das schmeckt auch sehr gut. Die Nüsse eignen sich außerdem hervorragend, um ein Ei im Rezept zu ersetzen.

Vegan: Wir nutzen ausschließlich Hafermilch für unsere Chocolate Chip Cookies, da wir eine vegan Variante für dieses Rezept vorgezogen haben. Man kann natürlich jegliche Art von Milch verwenden.

Chocolate: Für das vegan Chcocolate Chip Cookie Rezept nutzen wir keine normalen Schoko-Drops, sondern ausschließlich die Schoko Drops von Xucker* (Edelbitter), weil diese uns sehr gut schmecken. Sie werden mit Xylit gesüßt und sind ohne Zucker, zudem haben sie eine leichte Vanillenote.

 

Zutaten für die vegan Chocolate Chip Cookies

Vorab sei gesagt, dass wir gerne nach Augenmaß backen und es auch jedem empfehlen. Manchmal benötigt ihr ein paar Löffel mehr Milch, manchmal weniger. Andere nutzen mehr Nüsse oder mehr Chocolate Chips. 

  • 140 Gramm Hafer(flocken) Mehl
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 6 Teelöffel braunen Zucker
  • 4 Teelöffel Zucker
  • Eine halbe Tasse Chocolate Chips (so viele, wie ihr mögt!)
  • Eine halbe Tasse Nüsse eurer Wahl (Wahlnüsse, Macadamia)
  • 1 Teelöffel Vanille Extrakt
  • 3 Teelöffel Kokosöl oder anderes Pflanzenöl 
  • 4-7 Teelöffel Milch (je nachdem, wie dick der Teig ist)

 Xucker Schoko Drops Dose und Schoko Drops von oben fotografiert

Ideen, wo ihr die Zutaten für unsere vegan Chocolate Chip Cookies bekommt

 

 

Anleitung

Die vegan Chocolate Chip Cookies zu backen ist ganz leicht.

  1. Heize den Ofen auf 180 - 190 Grad vor.
  2. Mische zuerst alle trockenen Zutaten zusammen (du kannst einfach unsere Liste von oben nach unten durchgehen, wir haben sie sortiert).
  3. Füge nun die flüssigen Zutaten hinzu und forme einen großen Ball aus allen Zutaten.
  4. Möchtest du sehr softe Chocolate Chip Cookies haben, dann lege den Teig in den Kühlschrank, bis die Zutaten sich ein wenig zusammengezogen haben (ca 30 Minuten).
  5. Ansonsten kannst du auch gleich kleine Bällchen aus dem Teig formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  6. Backe die Chocolate Chip Cookies für 9 Minuten und nimm sie aus dem Ofen.
  7. Wichtig ist, dass du sie jetzt noch 10 weitere Minuten auf dem Backblech liegen lässt, da sie noch ein wenig "weiter" backen während sie auskühlen.
  8. Falls die Kekse nicht ganz "platt" geworden sind, kannst du sie ein wenig mit einem Löffel runterdrücken, damit sie schön flach sind. Das machst du am Besten, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen, da sie hier gut verformbar sind.
  9. Falls du zu viel Teig hast, kannst du die kleinen Bällchen auch einfrieren und beim nächsten Mal backen :-)
  10. Fertig! Genieß deine Kekse mit einem Glas Milch oder einem Kaffee.

 Marilis vegan Chocolate Chip Cookies fertige Kekse

Warum wir unsere vegan Chocolate Chip Cookies gerne essen und welche Zutaten ihr sonst noch so mit reinmischen könnt

Wir hoffen, dass ihr ganz viel Spaß beim Nachbacken habt. Das Rezept für die vegan Chocolate Chip Cookies ist wirklich kinderleicht und geht richtig schnell. Insgesamt ist man wahrscheinlich nur eine halbe Stunde beschäftigt. Wir essen viel lieber selbst gebackene Kekse, wo wir ganz genau wissen, was drin ist anstelle von industriellen Keksen oder Süßgkeiten. Deswegen können wir euch die Chocolate Chip Cookies nur ans Herz legen. Ihr könnt sie in Glasdosen aufbewahren. Für noch weniger Plastik im Haushalt, schaut euch gerne unsere Tipps für einen plastikfreien Haushalt an. Dort erklären wir euch, wie ihr auf Plastik verzichten könnt. Deshalb nutzen wir zur Aufbewahrung auch am Liebsten unsere Glasdosen.

Was für Zutaten lassen sich noch in unsere vegan Chocolate Chip Cookies mischen? Für Leute, die kein Gluten vertragen, kann man das Hafermehl auch einfach gegen ganz simples Glutenfreies Mehl nutzen, das funktioniert auch einwandfrei. Falls ihr kein Kokosöl mögt, dann könnt ihr wie beschrieen auch anderes Pflanzenöl nutzen (zum Beispiel Sonnenblumenöl). 

Wir haben beim letzten Mal auch weiße Schokolade mit Macadamianüssen in unseren Chocolate Chip Cookies versucht und waren auch hiervon begeistert. Cranberries sind auf jeden Fall super, um auch noch Früchte mit reinzumischen. Wenn ihr gerne Chia Samen mögt, könnt ihr auch noch einen Esslöffel Chiasamen untermischen. Achtet dann nur auf genug Milch.

Eurer Kreativität sind hier auf jeden Fall keine Grenzen gesetzt und wir garantieren euch, dass ihr bei jedem Mal backen auch neue Ideen findet, um eure Chocolate Chip Cookies zu perfektionieren. 

Wir wünschen euch viel Spaß beim backen.

Team Marilis

 

*Provisions-Links / Affiliate-Links

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und auf der Zielseite etwas kaufen, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.



Language
DE
Open drop down